home
hochzeiten - gesellschaften
fonduefahrten
fahrsport
ausbildung
über uns
links
kontakt
kutschenhochzeit.ch
stall schönenberger
familie und team
pferde
familie und team

Monika ist am 18. Mai 1953 als Bauerntochter auf dem Wald, Gähwil, Kirchberg SG zur Welt gekommen. Nur einen Tag später erblickte Armin auf dem Wupplisberg, Mosnang SG als Bauernsohn das Licht der Welt. Beide erlebten eine spannende Kindheit zusammen mit zahlreichen Geschwistern. Durch ihre Geschwister haben sich die beiden dann auch kennengelernt. Monika war als Serviertochter angestellt und Armin war als Zimmermann tätig. Auf dem Wupplis gehörten Pferde schon immer zum Betrieb. Armin hat dann den Eidgenoss Perfeto von seinem verstorbenen Bruder Ernst übernommen und von da an konnte er immer ein Pferd als sein eigen nennen.  

     

 

1977 läuteten die Hochzeitsglocken. Auf den Erinnerungsfotos hat man das Gefühl, Adelige würden heiraten – voran die Musikgesellschaft (Armins früheres Hobby), danach eine riesige Reiterschar des Reitvereins Alttoggenburg und schliesslich die Hochzeitsgesellschaft. Solche Bilder sieht man leider heute nicht mehr sehr oft.

 

Im 1978 kam die erste Tochter Tamara auf die Welt. Fünf Jahre später Karin und 1985 Urs – die Familie war komplett. Im eigens renovierten Haus konnten alle eine schöne Kindheit erleben. Der Stall lag neben dem Haus, die Pferde konnten vom Wohnzimmer aus auf der Weide beobachtet werden.

 

Am Anfang wurde vor allem für Freunde die Kutsche aus dem Schopf genommen und der Holländer Karino zusammen mit dem Pferd des Bruders eingespannt. Dann kamen immer mehr Anfragen für Hochzeiten, Geburtstage, Klassentreffen… Ein selbst restaurierter Landauer, ein geliehener Landauer und zwei Gesellschaftswagen gehörten bald zum Wagenpark. Auch Armins Brüder waren oft im Auftrag unterwegs. In der Zwischenzeit stehen diverse Kutschen und Angebote zur Verfügung.

 Früher wurde Maria Walliser mit dem Vierspänner abgeholt, heute der Schwingerkönig. Ob am Sechseläuten, der Olma oder anderen Veranstaltungen, die Schönenbergers mit ihren treuen Vierbeinern sind regelmässig mit dabei.

 

Die Turnierkarriere im Fahrsport startete Armin so richtig 1992. Mit dem selbst aufgezogenen und ausgebildeten Schweizerwallach Kilton und seinem Vollbruder Kondor nahm er an diversen Turnieren in der Schweiz teil. 1993 schaffte er den Aufstieg in die Stufe 2 (heute M). Im 1994 qualifizierte er sich für die Schweizermeisterschaft in Wil, wo er und Monika ebenfalls im OK tätig waren. Danach qualifizierte er sich bis 2002 für jede SM. Im letzten Aktivjahr durfte er am Donau-Alpen-Pokal in Karlstetten AUT als Einzelfahrer teilnehmen. Diverse Klassierungen zuerst mit Kondor und Kilton und später mit den CH-Schimmelstuten Gina und Rialta konnte er verbuchen.

Im 2003 war zu Hause Arbeit angesagt. Ein Stallneubau stand vor der Tür. Auf dem Land, wo der gepachtete Stall stand, wurde eine Überbauung realisiert. Mit Hilfe der Verwandtschaft wurden fast alle Handgriffe selber angebracht. Für Training und Turniere war da keine Zeit mehr neben der Berufstätigkeit. Auf das Ergebnis sind heute alle sehr stolz.

Nach diesem Unterbruch gab Armin endgültig die „Sportleinen“ seinen Töchtern in die Hände. Er und Monika widmen sich nun lieber der „Lohnkutscherei“ und der Unterstützung der Töchter. Daneben ist Armin auch als Fahrbrevetrichter und Ausbilder von Fahrer und Pferden tätig.

Seit 1998 startet Tamara in der Kategorie M. Anfangs nur einzelne Turniere, da Armin noch aktiv war. Seit 2004 fährt sie um die Schweizermeisterschaft mit, wo sie 2006 in Puidoux mit Gina den super 7. Platz belegte. 

Karin hat sich im Winter 05/06 einen Traum erfüllt und zusammen mit Bobi als Kutscherin in Davos gearbeitet. Es war für sie eine unvergessliche und spannende Erfahrung. Im 2006 hatte sie mit Gina die letzten nötigen Klassierungen in der Kat. L erlangt. Ab 2007 startet sie nun ebenfalls im gleichen Feld wie Tamara.

2008 stand für Karin das Studium zur eidg. dipl. Zivilstandsbeamtin an und weitere Arbeiten standen als OK-Mitglied für die Heim-SM in Henau an. Zusätzlich sah ab diesem Jahr das Reglement vor, dass die Veranstalter keine Rücksicht mehr nehmen müssen bei Teilnehmern, die den selben Wagen nutzen. Aus all diesen Gründen entschied sich Karin, vorläufig nicht mehr um die SM mitzufahren.

Sohn Urs wurde nie vollends vom Pferdevirus befallen (obwohl die Schwestern glauben, dass er ein sehr gutes Gefühl für die Tiere hätte). Er widmet sich aktiv seinen Hobbys Radball, Guggenmusig und Motorrad. 2006 war er mit Karin zum ersten Mal auf einem Marathon als Groom aktiv und lässt es sich auch in Zukunft nicht nehmen, bei dieser actionreichen Disziplin seine Schwestern zu unterstützen. 

Andrea Gemperle reitet seit 2012 bei uns. Sie geniesst die gemütliche Ausritte mit Gina und Gina geniesst es natürlich ebenfalls.

 

Melanie Kuratli reitet schon, seit sie gehen kann. 12 Jahre lang hatte sie selber einen Haflinger Wallach und etliche Erfolge mit ihm in Dressur und Springen erreicht. Seit Jahren unterstützt sie uns als Groom, Reiterin und wo wir sonst Hilfe gebrauchen - einfach eine gute Fee!!

 

 

Was im Stall Schönenberger weiter läuft erfahrt ihr unter

Facebook